SAP-Umfeld

Korrekturprogramme

Ein heikles Thema sind Korrekturprogramme zur Beseitigung von Inkonsistenzen (Datenbankschiefständen). Sie werden in der Regel aus folgenden Gründen benötigt:

 

  1. Inkonsistenzen, die selbst verursacht wurden
    Ursachen sind in der Regel falsches Customizing in nicht zugelassenenen Bereichen oder Kundenprogramme, die in unzulässiger Art direkt in Standardtabellen schreiben.
  2. Inkonsistenzen durch Fehler des Herstellers, für die es aber noch keine Korrekturprogramme gibt
    Wenn das Problem dem Hersteller bekannt ist, wird empfohlen die offizielle Reaktion abzuwarten. Oft wird ein Korrekturprogramm vom Hersteller veröffentlicht. Ist dies jedoch nicht der Fall, oder wird dringend ein Programm benötigt um Termine einzuhalten (Monatsabschluss, Steuerabgabe, etc.) kann ein in Auftrag gegebenes Kundenprogramm angeraten sein.
  3. Fehlbedienungen insbesondere von Massentransaktionen
    Manchmal wird durch überschreibendes Kopieren, falsche Abgrenzung bei Abschlussläufen etc. ein semantischer Schiefstand erzeugt, für den es keine einfache Korrektur gibt.

Generell versuchen wir in unseren Ansätzen zuerst die fehlerhaften Daten mit Standardmitteln zurück zu nehmen und mit Standardwerkzeugen nach Fehlerkorrektur wieder einzubuchen. Das ist der minimalinvasive Ansatz.

In bestimmten Fällen kann es aber nötig sein, direkt auf Standardtabellen schreibend zuzugreifen. Diese Notfalllösungen betreuen wir natürlich mit umfangreicher Qualitätssicherung und Sicherheitsstrategien, da hier ein besonders hohes Risiko für weitere Schiefstände besteht. Wie bei allen Kundenprogrammen liegt jedoch die Verantwortung für den Einsatz dieser Programme letztendlich beim Kunden selbst.

Erfahrungen liegen vor für:

  • Anlagenbuchhaltung (z. B. Anlegen von fehlenden Einträgen in den Standardtabellen nach missglücktem Intercompanytransfer-Storno)
  • Planungen innerhalb der Kostenrechnung
  • Löschen von Varianten nach Mandantenkopien
  • Löschen von Mahnläufen
  • Korrekturen in verschiedenen Kundenanwendungen
  • Korrekturen aus Konsequenz falscher Kontenfindungen
  • Korrektur von Materialbelegen
  • Korrektur von LIV-Belegen