www.wilke-unternehmensberatung.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenbanktuning
Nicht performanten Datenbanken kann durch verschiedene Massnahmen entscheidend auf die Sprünge geholfen werden. Wir haben umfangreiche Erfahrung auf diesem Gebiet und helfen hier gerne.

Denormalisierung

E-Mail Drucken PDF

Ein streng durch normalisiertes Datenmodell kann SQL-Server vor schwere Aufgaben stellen. Dies gilt insbesondere für Daten, die in dem :n Zweig von 1:n Relationen verborgen sind. Zeigt sich, oder ist abzusehen, daß die Laufzeit das tolerierbare Maß überschreitet helfen wir mit:

  • Einführung von Verdichtungsebenen im Berichtswesen
  • Führen von (Teil-)selektionsergebnissen in Stammtabellen
  • Einführen von Triggern zur Pflege dieser Selektionsergebnisse
 

Performancegewinn durch lokales Cachen

E-Mail Drucken PDF

Konsistente Datenbanken leben zum Großteil von der Unterstützung des Anwenders bei der Dateneingabe. Ein gängiges Mittel hierfür sind die DropDown-Listboxen. Hierzu muss zum Client (z.B. Accessanwendung) oder zum Applikationsserver die Datenauswahl transportiert werden. Da das sehr häufig vorkommt, wird bei WAN-Anwendungen oder in grossen Netzwerken das Netz belastet und es entstehen auch spürbare Wartezeiten in der Anwendung.

Normalerweise ändern sich diese Nachschlagewerte selten und es reicht, sie bei Start der Anwendung oder täglich zu refreshen. Wir haben ein Toolset und eine Vorgehensweise entwickelt, die den Refresh und den Aufbau lokaler Caches weitgehend automatisieren. Damit werden dann nur die nötigen Transaktionsdaten übertragen und ein drastischer Performancegewinn beim Bildschirmaufbau stellt sich ein.

 

Datenbankreplikation

E-Mail Drucken PDF

Bei globalen Anwendungen sind die unterschiedlichen Standorte eines Unternehmens üblicherweise über WAN-Anbindungen vernetzt. Je langsamer oder je frequentierter diese Netzverbindungen sind, um so langsamer werden auch SQL-Serveranbindungen. Ein Weg zur Performanceerhöhung bei Beibehaltung der Datenkonsistenz ist die Datenbankreplikation. Hiermit lassen sich gleiche Geschwindigkeitsverhältnisse an allen Standorten erreichen.

Weiterlesen...